Allgemeine Geschäftsbedingungen (gem. ZVEI) 

Gewerbliche Kunden

Soweit von uns keine anderen Bedingungen genannt sind, liegen dem Auftrag die allgemeinen Lieferbedingungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindustrie (Stand: Juni 2011) mit Ergänzungsklausel zum Eigentumsvorbehalt zugrunde. Einkaufsbedingungen gelten nur insoweit, als wir sie schriftlich bestätigen. Abweichend bzw. Ergänzend zu oben genannten Bedingungen gilt immer:
Wir haften generell maximal bis zur Höhe des Auftragswertes.
Aufwendungen zum Zwecke der Nachbesserung bzw. zur Ersatzlieferung, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, tragen wir bis zu einem Betrag von insgesamt max. 5% des Auftragswertes.
Bei Reparaturen übernehmen wir ausschließlich eine Gewährleistung auf die von uns reparierten bzw. erneuerten Teile.

Verbraucher/Privatkunden im Sinne des § 13, BGB:
Für gewerbliche Kunden bzw. für Firmen ist diese Regelegung ungültig!

 

  • Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Gebr. Russo GmbH

An der Brennerei 3

67593 Westhofen 

 

oder der Widerruf kann per E-Mail erfolgen an

services@russo-motors.de 
oder ist per Brief oder Fax zu richten an:

 

Gebr. Russo GmbH

An der Brennerei 3

67593 Westhofen 

 

Fax: 0049 (0) 62 44 - 5 72 43

 

  • Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf Ihre Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Unfreie Pakete können von uns leider nicht angenommen werden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen kostenpflichtig abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Gültig seit: 13.06.2014